Fünf Gründe dafür, dass die Plasma- und Corona-Oberflächenbehandlung die bevorzugte Lösung der Medizinalindustrie ist

1) Einheitliche Bearbeitung aller Oberflächen

Das Vakuumplasma ist eine ideale Technologie, wenn alle Oberflächen Ihres Produkts oder Teils bearbeitet werden müssen. Sogar 3D-Teile mit schwer zugänglichen Bereichen werden überall behandelt, und wegen des Vakuums, das in der Behandlungskammer entsteht, ist sogar eine einheitliche Bearbeitung gewährleistet. Die Vakuum-Plasmabearbeitung wird in einer kontrollierten Umgebung in einer abgedichteten Kammer durchgeführt, in der ein moderates Vakuum von normalerweise 2-12 mbar besteht. Das Gas wird durch ein elektrisches Hochfrequenzfeld angeregt. Die Kammer ist dann mit Plasma gefüllt und alle Oberflächen werden garantiert behandelt.

VacuTEC Katheter im Inneren der Kammer  

Mehr lesen über die Vakuum-Plasmalösung von Tantec:

Tantec VacuTEC – Alle Größen werden behandelt, die Teile werden auf Einsätzen in der Kammer platziert.
Tantec VacuLINE – Alle Größen werden behandelt, ein Förderband transportiert die Teile in die Kammer.
Tantec RotoVAC – Kleinteile werden behandelt, eine Trommel rotiert in der Kammer.


Corona ist auch eine verlässliche Technologie zur einheitlichen Bearbeitung von allen Oberflächen. Unser patentiertes RotoTEC-X arbeitet mit einer Elektrode und einer Gegenelektrode oder einem Dielektrikum. Bei den RotoTEC-Systemen werden Kugelelektroden auf einer Drehscheibe platziert. Sie werden kreisförmig im äußeren Bereich der Scheibe aufgestellt und rotieren während des Entladens. So entshet eine Art Corona-Vorhang, den die Teile passieren. Dieser Vorhang gewährleistet, dass die Komponentenkontur sowie die Nuten, die Bohrlöcher und der Kantenschutz in Kontakt mit der Corona-Atmosphäre treten und so zuverlässig vorbehandelt werden.

RotoTEC Objektive

Mehr lesen über die Coronalösung von Tantec:
Tantec RotoTEC-X – Rotierende Elektroden von beiden Seiten.

2. Bearbeitung von vielen unterschiedlichen Materialen

Kunststoff- und Kautschukmaterialien wie Polyolefin, EPDM-Kautschuk, Polyethylen (PE), Plexiglas (PMMA), Polypropylen (PP), Teflon (PTFE), Polystyren (PS), Polycarbonat (PC), PVC, Polyurethan (PUR), ABS usw. zählen zu den gängigsten Materialien, die für unsere Kunden eine Herausforderung darstellen, da ihre Haftung und Benetzbarkeitseigenschaften schlecht sind, was an der niedrigen Oberflächenenergie liegt. Die Plasma- und Corona-Oberflächenbehandlung verändert die Oberfläche durch elektrische Entladungen und bietet eine hohe Oberflächenenergie, um mit Klebstoffen, Tintenbeschichtungen und anderen Substraten zu fungieren.

Die Plasma- und Corona-Oberflächenbehandlung ist aber auch eine beliebte Lösung zur Aktivierung von anderen komplexen Oberflächen vor der weiteren Bearbeitung. Metall, Glas, Stoff und Keramik sind nur einige der Materialien, die sich ebenfalls mit hervorragenden Ergebnissen behandeln lassen.

Die Reinigung mit Plasma und Corona ist auch sehr effektiv. Verschmutzte Oberflächen bereiten Probleme beim Kleben, Drucken und Beschichten, durch den Einsatz von Plasma- und Coronatechnologien ist Ihnen aber eine saubere Oberfläche gewährleistet.

plasma düse

Mehr lesen über Metallreinigung:
Tantec PlasmaTEC – zur Metallreinigung

3. Hochwertige Resultate

Die Plasma- und Corona-Oberflächenbehandlung ist vor allem für Produktionen empfehlenswert, bei denen hohe Qualität ein entscheidender Faktor ist. Nicht nur wegen der gewährleisteten einheitlichen Behandlung und der Langlebigkeit, sondern vor allem wegen der Möglichkeit, den Bearbeitungsprozess zu kontrollieren und die Lösung an den jeweiligen Zweck anzupassen. 

Beispielsweise müssen Nadelansätze bearbeitet werden, bevor sie an die Nadel angebracht werden können. Unbehandelte Ansätze weisen eine Zugfestigkeit von 18-25 N auf, wohingegen die Corona-behandelten Ansätze eine Festigkeit von bis zu 75 N erreichen.

NeedleTEC inline oberflächenbehandlung

Ein weiteres Beispiel sind Katheter aus Silikon für Frauen. Silikon ist ein Material, das sehr häufig in unterschiedlichen Formen in der Medizinalindustrie verwendet wird. Silikon wird aus synthetischen Polymeren hergestellt, wodurch es biokompatibel, zuverlässig, flexibel und einfach zu sterilisieren ist und somit ideal für Katheter für Frauen geeignet ist.

Leider haften Tinte und andere Beschichtungen wegen der niedrigen Oberflächenenergie und der offenen Oberflächenstruktur nicht vollständig auf der Silikon-Oberfläche. Vor der Bearbeitung liegt die Oberflächenenergie des Silikons bei nur 38 mn. Die Vakuum-Plasmabehandlung verdoppelt die Oberflächenenergie beinahe auf 72 mn, was für patentierte Beschichtung erforderlich ist, um die Oberfläche zu benetzen und um korrekt zu haften.

VacuTEC Katheter vorne

Tantec VacuTEC
Die Plasma- und Corona-Oberflächenbearbeitung entfernt auch die Ineffizienzen, Sicherheitsrisiken und das Produktschadenpotenzial bei Behandlungen mit offenem Feuer, chemischen Oberflächenbehandlungen und Schleiftechniken, während dazu noch verbesserte Haftergebnisse erzielt werden.

Tantec produziert unterschiedliche Lösungen mit kurzen Behandlungszeiten. Sie können unsere Übersicht über Produkte zur Oberflächenbehandlung sehen, zu der auch Produkte zur Plasma- und Coronabehandlung zählen: Unsere Produkte zur Behandlung von Oberflächen. Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen unsere Experten Ihnen gerne zur Verfügung:
EINE FRAGE STELLEN

4. Kurze Behandlungszeit

Bei all unseren Lösungen ist die Verfahrensdauer kurz. Die für die Behandlungsdauer ausschlaggebenden Faktoren sind die Größe des Teils, die Bearbeitungstechnologie und das weitere Verfahren.   

5. Niedrige Kosten

Die Plasma- und Corona-Oberflächenbehandlung ermöglicht es Ihnen, mit preiswerten Materialien zu arbeiten und gleichzeitig auf die Nutzung von teuren Klebemitteln und Chemikalien zu verzichten. Darüber hinaus bringt die kurze Behandlungsdauer schneller zum nächsten Verfahrensschritt.
Falls Sie mehr über Plasma und Corona erfahren möchten, können Sie in der Wissensdatenbank folgenden Artikel lesen: „Was sind Plasma und Corona?”.

UNSERE VORTEILE

  • Tantec Oberflächenbehandlungssysteme werden von unseren Niederlassungen und mehr als 30 Agenten weltweit an Endkunden und OEM’s verkauft.

  • Mit Innovation und hochqualifiziertem Know-How entwickeln wir stets neue Plasma und Corona Systeme um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu wer-den.