Plasma- und Corona-Behandlung in der Kabel- und Rohrindustrie

Kunststoffrohre werden in einem breiten Nutzungsspektrum und in den verschiedensten Industriezweigen eingesetzt. Die drei Hauptkunststofftypen dieser Industrie – PE, PEX und PP – haben eine gemeinsame Grundeigenschaft: eine geringe Oberflächenenergie, die für die geringe Haftung von Druckfarbe, Beschichtungen oder Schaum verantwortlich ist. Die Corona-Behandlung löst dieses Problem durch erhöhte Oberflächenenergie und verbesserte Haftungseigenschaften. PE, PEX und PP besitzen eine breite Palette an Eigenschaften, die Kunststoffrohrsysteme zur ersten Wahl macht – angefangen bei Druckwasserleitungen und Freispiegelkanalisationssystemen bis hin zu Gebäudeheizungssystemen.

Die Plasma- und Corona-Behandlung ermöglicht:

  • Gleichmäßige und einheitliche Oberflächenbehandlung von dreidimensionalen Bauteilen
  • Behandlung von schwer erreichbaren Bereichen an dreidimensionalen Bauteilen
  • Behandlung großer Bauteile
  • Oberflächenreinigung von Metall
  • Oberflächenmodifikation ohne Auswirkung auf das Material an sich
  • Kosteneffizienz und langes Anhalten der Haftungseigenschaften
  • Umweltfreundliche Lösungen

Die Plasma- und Corona-Oberflächenbehandlung eignet sich für die Oberflächenaktivierung von:

  • Wasserrohren
  • Gasleitungen
  • Abwasserrohren
  • Heizungs- und Kühlrohren
  • Industriesystemen
  • Kabeln mit Innenleiter
  • Kabeln ohne Innenleiter
  • Lichtwellenleitern

Schicken Sie uns Ihre Probe für einen kostenlosen Test in unseren Prüfeinrichtungen.

Bei Tantec haben wir Erfahrung in dem Entwickeln von Lösungen für die Automobilindustrie. Unsere Kernkompetenzen liegen bei der 3D-Behandlung mit noch gleichmäßigerer und einheitlicherer Behandlung und dauerhafter Wirkung. Wir verfügen über unsere eigenen internen Prüfeinrichtungen und bieten einen kostenlosen Test Ihres Bauteils an. Senden Sie uns gerne eine Probe und erläutern Sie uns Ihr Projekt. Nach dem Test erhalten Sie einen ausführlichen Bericht und wir beraten Sie, welche Behandlungslösung am besten geeignet ist.

Senden Sie Ihre Probe an:
Tantec A/S
Industrivej 6
6640 Lunderskov
Dänemark

Anwendung von Plasma- und Corona-Behandlungssystemen von Tantec in der Automobilindustrie

PipeTEC – Innere Behandlung von Rohren
PipeTEC wird in der Regel zwischen dem Extruder und der Säge installiert, die die Rohre in sechs Meter lange Segmente schneidet. Die Extrusionsgeschwindigkeit für große Rohre (1000 cm Ø – 1200 cm Ø) beträgt 0,5–10 m/min. Die Corona-Behandlung ist äußerst effektiv und hält mehrere Monate, weshalb die endgültige Verarbeitung nicht sofort erfolgen muss.

SpotTEC – leistungsstarke Behandlung von Teilflächen
SpotTEC ist ein Inline-Vorbehandlungssystem, das speziell entwickelt wurde, um leicht in neue oder bestehende Rohrfertigungsstraßen integriert zu werden. Die Frequenz, mit der SpotTEC die Rohre behandelt, ist abhängig von der Größe, Dicke und Extrusionsgeschwindigkeit des Rohrs.

CableTEC – optimiert die Haftungseigenschaften von Druckfarbe an Kabeln
CableTEC ist mit besonders langlebigen Elektrodenelementen aus Keramik ausgestattet, die für eine vollständige und einheitliche Behandlung der Kabel sorgen. Das CableTEC-System ist als vorgefertigte Anlage sowohl mit niedriger als auch mit hoher Geschwindigkeit verfügbar, um in bestehende Drucklinien integriert werden zu können.