LabelTEC | Coronabehandlung von Schmalbahnmaterialien

Zweck der Oberflächenbehandlung von Materialien auf Polymerbasis ist die Erhöhung der Benetzbarkeit von Oberflächen durch elektrische Entladung. Die niedrige Oberflächenspannung von Substraten auf Polymerbasis führt oft zu einer schlechten Haftung von Tinten, Klebern und Beschichtungen. Für eine optimale Haftung muss die Oberflächenspannung des Substrats etwas höher als die Oberflächenspannung des aufzutragenden Materials sein. Oberflächenbehandlung mit Corona führt zu verbesserten Haftungseigenschaften von Oberflächen.

LabelTEC ist für die Vorbehandlung von leitenden und nicht leitenden Schmalbahnmaterialien konzipiert. Dieser Systemtyp behandelt entweder eine Seite oder beide Seiten des Materials.

Es ist für Breiten von 100 bis 500 mm geeignet, die Produktionsgeschwindigkeit beträgt bis zu 150 m/min. Alle verwendeten Materialien sind korrosionsbeständig und einfach zu warten. LabelTEC erfüllt alle CE-Vorschriften.

Option: Offene Elektrodenhaube.

Technische Spezifikation

LabelTEC

Netzanschluss

115 oder 230VAC – 50/60Hz

Ausgangsleistung:

Einstellbar: 200W / 1000W / 2000W

Ausgangsfrequenz

12 - 30 kHz

Netzkabel

Lieferung ohne Netzstecker

Bedienschnittstelle:

Anschluss im Lieferumfang enthalten

Bedienfeld

Mensch-Maschine-Schnittstelle, Fernbedienung

Steuerungsmodi

Bediener kann wählen aus: Konstante Leistung/konstante Spannung/Wattdichte-Steuerung (Watt/m2/min)

Alarmsignale

Sowohl durch digitale als auch analoge Steuerungseingänge

Steuerungseingänge

Bediener kann wählen aus: Leistungseinstellung/Spannungseinstellung/
Wattdichte

Behandlungsbreite in mm

Von 50-500 mm

Seiten für Behandlung

1 oder 2 Seiten

Geschwindigkeiten

1 - 250 m/min.

Elektroden Keramik oder Metall