Verbesserte Adhäsion und reduzierte Kosten für einen der größten Hersteller von Skibindungen

Das französische Unternehmen Look in Nevers ist einer der weltgrößten Hersteller von Hochleistungsbindungen und eine der bekanntesten und angesehensten Marken der Branche. Die Bindungen von Look stehen für die perfekte Kombination aus Sicherheit und Leistung und sind in einigen der marktführenden Lösungen enthalten.

"Wir hatten vorher Probleme mit der manuellen Beflammung. Die Farbe hält nicht gut auf den Kunststoffteilen. Das ist aufgrund der sehr harten, groben Nutzungsbedingungen bei Skibindungen und in Bezug auf unseren Qualitätsanspruch ein Problem. Große Temperaturunterschiede von sehr niedrigen zu sehr hohen Temperaturen haben da auch einen großen Einfluss", erklärt Olivier Duhamel von Look.

Einer der größten Nachteile der Beflammung ist, dass sie oft zu Schrumpfungen, Rissen auf der Oberfläche oder Abstumpfungen führt. Da durch das Tantec VacuTEC System eine homogene und intensive Behandlung der Oberfläche von Kunststoffteilen erreicht wird, treten diese Probleme nun nicht mehr auf. Auch wird so jegliche Brandgefahr vermieden, die von offenen Flammen in der Anlage ausgehen kann. Noch ein wichtiger Aspekt: die Betriebskosten sind wesentlich günstiger, da nur wenig Strom gegenüber teurem Gas benötigt wird.

Der Arbeitsvorgang konnte außerdem beschleunigt und der Farbverbrauch wesentlich reduziert werden, wodurch im Gegensatz zum vorherigen Verfahren gleichzeitig weniger Abfall erzeugt wird.

Die wichtigsten Vorteile für Look durch Tantecs VacuTEC:
• Besseres Arbeitsumfeld und Arbeitssicherheit für den Bediener ohne die Verwendung gefährlicher Gase und hoher Temperaturen wie bei der Beflammung.
• Alle Teile und Konturen werden zu 100% homogen behandelt - auch in sehr schwierigen Fällen, in denen durch Beflammung nicht der gewünschte Effekt erzielt werden konnte.
• Der Arbeitsablauf bei einem hohen Produktionsvolumen wurde wesentlich verbessert, da das VacuTEC-System speziell auf die Bedürfnisse von Look zugeschnitten und mit Regalen ausgestattet wurde, die es ermöglichen, viele Teile gleichzeitig zu behandeln.
• Deutlich mehr Teile mit stark reduzierten Kosten in einer besseren Qualität in kürzerer Zeit und weniger Ausschuss. Die Investition wird sich in kurzer Zeit amortisieren!

VacuTEC bietet eine sehr schnelle und einfache Bearbeitung um optimale Adhäsionseigenschaften für nachfolgende Beschichtung, Beklebung, Lackierung oder Druck zu schaffen. In der Vakuumkammer wird ein Vakuum zwischen 0,5 und 6 mbar erzeugt, bevor durch die integrierte Plasmaelektrode eine elektrische Entladung ausgelöst wird. Wir kommen so mit einem günstigen, einstufigen Vakuumpumpsystem aus. Das merkt man sofort positiv bei den Betriebskosten.

Tantec´s Technologie führt zu einer intensiven Behandlung und sehr kurzen Zykluszeiten. Auch ist in den meisten Fällen die Verwendung von Gasen nicht mehr erforderlich aber möglich. Die Behandlungszeiten können abhängig vom Material und seiner Zusammensetzung zwischen 2 und 120 Sekunden betragen.

VacuTEC wird vor allem für die einfache Bedienung, seine Zuverlässigkeit und die schnelle Zykluszeit geschätzt.
Profitieren auch Sie von den Vorteilen und der Kosteneffizienz, die VacuTEC Ihnen bietet:
• Gleichmäßige, homogene und intensive, langanhaltende Behandlung aller Oberflächen dreidimensionaler Teile = höchste Anforderungen werden erfüllt
• universell für große und kleine Bauteile / Substrate verwendbar = zukunftssichere Investition
• niedrige Betriebskosten und günstiges, einstufiges Vakuumpumpsystem = Stückkostenreduzierung
• das Grundmaterial wird nicht beeinflusst = Prozesssicherheit
• sehr schnelle Zykluszeiten: 20-30sec Evakuierung – 20 – 90sec Behandlung = hohe Durchsatzrate
• Es werden nur selten Prozessgase benötigt = Umweltfreundlichkeit

Tantec bietet standardisierte und maßgeschneiderte Geräte an, die in neue oder bestehende Herstellungsprozesse integriert werden können. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns darauf!

Tantec´s neue Unternehmensbroschüre

Tantec´s neue Unternehmensbroschüre – erhalten Sie einen Eindruck von Tantec, unserer Leistungsfähigkeit und der Zukunftstechnologie Plasma und Corona für Oberflächen.

Tantec prospekte

Corona optimiert den Herstellungsprozess von Kunststofflinsen

Durch ihre kontinuierliche Verbesserung haben Kunststoffmaterialien für ophthalmische Linsen Glasmaterialien schrittweise ersetzt. Heute werden die meisten Korrekturlinsen aus Thermoplast und thermohärtenden Harzen hergestellt. Der Erfolg von Kunststofflinsen wird durch technische Entwicklungen weiter verstärkt, die sie dünner und leichter machen. Ihre Stoßfestigkeit kann zudem durch hochentwickelte Behandlungs- und Beschichtungsmethoden wesentlich erhöht werden.

Weiterlesen ...

In-Line-Behandlung von Dichtungen für die Automobilindustrie

Optimale Haftung von Druckfarben, Klebstoffen oder Beschichtungen auf Polymermaterialien wie PE, PP, PS oder EPDM-Kautschuk und anderen Substraten ist eine in der kunststoff- und kautschukverarbeitenden Industrie häufig gestellte Anforderung. Polymermaterialien haben von Natur aus eine niedrige Oberflächenenergie, was zu schlechten Adhäsions- und Benetzungseigenschaften führt. Um diesem Problem zu begegnen, bietet Tantec Einheiten in Standard- und Sonderkonfigurationen mit integrierten Koronasystemen.

Weiterlesen ...

Medtec Messen 2017

Besuchen Sie TANTEC auf der Medtec Europe!

Besuchen Sie uns an Stand 1E56!

Medtec 2017

Vollautomatisches Leckerkennungssystem von Tantec macht großen Unterschied für Kunden

Dieser Kunde benötigt eine High-Speed-Leckerkennung für eine kleine medizinische Komponente aus Kunststoff. Der Kunde hat bisher einen Drucktest zur Leckprüfung des Kunststoff-Spritzgussteils verwendet. Allerdings war diese Lösung nicht schnell genug für das Projekt. „Das Tantec LeakTEC-System ist nicht nur schnell genug, sondern ermöglicht auch eine deutlich verbesserte Erkennung von Lecks in einer bisher nicht erreichbaren Größe“, so der Operations Director von DB-Automation, Nick Parker.

Weiterlesen ...

Neue Website

Wir freuen uns, Ihnen unsere überarbeitete Website zu präsentieren.
Vor der Veröffentlichung der Website haben wir diese ausführlich getestet, doch es können eventuell noch Fehler auftreten.

Weiterlesen ...