Haben sie Herausforderungen mit der Adhäsion von Glas?

Die Verklebung verschiedener Materialien mit Glas kann ein schwieriger und komplexer Vorgang sein, der für viele eine Herausforderung darstellt. Tantec ist seit über 40 Jahren in diesem Bereich aktiv und verfügt somit über umfangreiche praktische Erfahrungen. 

Unsere Erfahrung spiegelt sich in der Anzahl der Hersteller wider, mit denen wir in Bezug auf die Verbesserung der Adhäsionseigenschaften von Glas und im Bereich Beschichtungen bereits zusammengearbeitet haben. Unabhängig von der Art des verarbeiteten Glases hat das Team von Tantec die technische Expertise, um Ihren Herstellungsprozess zu vereinfachen. 

Beispiele für die Plasmareinigung von Glasoberflächen sind:
• Behandlung von Gläsern und Flaschen vor der Aufbringung von Etiketten
• Behandlung von Glasflaschen vor dem Tintenstrahldruck
• Behandlung großer Glasplatten vor der Beschichtung
• Verwendung von UV-härtendem Klebstoff für die Behandlung von Glasflaschen vor der Aufbringung von Kunststoffdekoren

Plasmabehandlung von Glas vor der Verklebung
Auch wenn eine Glasoberfläche perfekt und glatt erscheint, sind oft mit bloßem Auge nicht erkennbare Unebenheiten vorhanden, die die Adhäsion beeinträchtigen. Die unebene Oberfläche von Glas und Glasprodukten kann Kontaminationen anziehen, was eine Vielzahl an Problemen nach sich zieht. Das Vorhandensein von Kontaminationen auf der Glasoberfläche kann die Adhäsion erheblich mindern und während der Lebenszeit des Glases zu Defekten führen.

Dank der hervorragenden Reinigungseigenschaften von Plasma kann eine Plasmabehandlung die Adhäsionseigenschaften der Glasoberfläche entscheidend verbessern. Unter Plasmareinigung versteht man eine Reinigung, bei der ein Gas (normalerweise Druckluft) einer hochenergetischen elektrischen Entladung ausgesetzt wird. Das Gas wird dann in Ionen, Elektronen, freie Radikale und andere angeregte Partikel aufgespalten. Diese angeregten Partikel reinigen die Glasoberfläche auch in schwer erreichbaren, mikroskopisch kleinen Spitzen und Mulden, wobei alle organischen Verschmutzungen von der Oberfläche entfernt werden. So wird immer wieder eine konsistente, hohe Klebkraft erreicht.

Bei der Oberflächenbehandlung vor Verklebung, Druck oder Beschichtung handelt es sich um einen kosteneffektiven, umweltfreundlichen und vor allem leicht wiederholbaren Prozess zur Gewährleistung optimaler Adhäsion auf Glasoberflächen.

Die Integration einer Plasmareinigungseinheit in Ihrer Anlage verbessert nicht nur die Adhäsion, sondern sichert Ihnen auch konsistente und effiziente Ergebnisse.

Corona-Behandlung von Glasplatten vor der Beschichtung

Tantecs SheetTEC ist eine Stand-Alone-Einheit zur Oberflächenaktivierung, die von vielen führenden Glasproduzenten und -herstellern in der EU und den USA verwendet wird. Die Methode wird angewendet, um die Klebkraft von Glas vor der Beschichtung zu verbessern.

Abhängig von den Anforderungen des jeweiligen Kunden kann die Behandlungsbreite von 50-1000mm variieren.

Ein Kunde, mit dem wir kürzlich zusammengearbeitet haben, benötigte eine Methode der Vorbehandlung, welche die Qualität der Glasoberfläche in laufender Produktion verbessert.

Die SheetTEC-Lösung ist für Plattenmaterial aus Glas oder Kunststoff optimiert. Auf verschiedenen Abmessungen kann eine optimale Plasmabehandlung erfolgen. Die Geschwindigkeiten variieren von 0,5m/min bis ca. 3m/min für Glasplatten.

SheetTEC nutzt eine Einzeldrahtelektrode zur Erzielung bester Ergebnisse. Die Drahtelektrode stellt eine konsistente, einheitliche und hochintensive Glasbehandlung sicher.

Die Oberflächenbehandlung kann den Herstellungsprozess durch Steigerung von Geschwindigkeit und Effizienz entscheidend verbessern. SheetTEC ist ein Tischgerät, das mit einem Förderband zum Transport der Glasplatten ausgerüstet ist. Das Förderband ist unter der Elektrode angebracht und gewährleistet eine homogene und hohe Behandlungsleistung.

Adhäsionseigenschaften von Glas können mit einer Plasma & Corona-Vorbehandlung im Produktionsprozess entscheidend verbessert werden.

Die Betriebskosten der Corona SheetTEC-Lösung sind sehr gering im Vergleich zu alternativen Methoden und sehr umweltfreundlich – state of the art. Lackieren, Beschichten, Siebdruck und Tampondruck sind einige der Anwendungen, welche wir entscheidend verbessern, höhere und höchste Langzeitstabilität erreichen und manchmal überhaupt erst möglich machen. Auch zur Aktivierung von Antihaftpolymeren eignet sich das System.

Funktionen:

Netzversorgung

3 Ph. 400 VAC oder 230 VAC (andere auf Anfrage)

Behandlungsleistung

200-4000 Watt

Behandlungsbereich

Ein- oder doppelseitige Behandlung

Behandlungsbreite

50 - 2000 mm

Geschwindigkeit der Linie

0.5 - 10 m/min (andere auf Anfrage)

Behandelbare Materialien

PP, PE, PVC. PVDA, PMMA, PS und andere nicht-leitende / leitende Polymere

Behandlungsstärke

Bis 50 mm

Electronica München 13.-16. November 2018

Die Electronica in München ist die Weltleitmesse und Konferenz für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik. Tantec ist in Halle C2 Stand 305 dabei. Wir zeigen Atmosphärenplasma und Niederdruckplasma für Elektronikteile sowie Corona für die Kabelkonfektionierung.

Bondexpo Stuttgart 08. – 11. Okt

Bondexpo Stuttgart 08. – 11. Okt
hiermit möchten wir Sie gerne dazu einladen unseren Stand in der Zeit vom 08. - 11. Oktober auf der Bondexpo in Stuttgart zu besuchen. Bei der Messe, die in diesem Jahr bereits zum 12. Mal stattfindet, handelt es sich um eine internationale Fachmesse für Klebetechnologie.

Weiterlesen ...

Tantec´s neue Unternehmensbroschüre

Tantec´s neue Unternehmensbroschüre – erhalten Sie einen Eindruck von Tantec, unserer Leistungsfähigkeit und der Zukunftstechnologie Plasma und Corona für Oberflächen.

Tantec prospekte

In-Line-Behandlung von Dichtungen für die Automobilindustrie

Optimale Haftung von Druckfarben, Klebstoffen oder Beschichtungen auf Polymermaterialien wie PE, PP, PS oder EPDM-Kautschuk und anderen Substraten ist eine in der kunststoff- und kautschukverarbeitenden Industrie häufig gestellte Anforderung. Polymermaterialien haben von Natur aus eine niedrige Oberflächenenergie, was zu schlechten Adhäsions- und Benetzungseigenschaften führt. Um diesem Problem zu begegnen, bietet Tantec Einheiten in Standard- und Sonderkonfigurationen mit integrierten Koronasystemen.

Weiterlesen ...