Oberflächenbehandlung von Kunststoffrohren - innen und außen

Kunststoffrohre werden in verschiedenen Industrien zu den verschiedensten Zwecken verwendet. Die drei Hauptarten PE, PEX und PP teilen eine grundlegende Eigenschaft: ihre niedrige Oberflächenenergie. Dies erschwert die Adhäsion von Farben, Beschichtungen und Schaum auf der Oberfläche. Tantecs Corona-Behandlungssysteme lösen dieses Problem durch die Erhöhung der Oberflächenenergie und verbesserte Adhäsion.

Verschiedenste Anwendungsgebiete
PE, PEX und PP verfügen über viele Eigenschaften, die Kunststoff-Rohrsysteme zur perfekten Entscheidung für zum Beispiel Druckrohrleitungen, Freispiegelentwässerungen, Heizungssysteme in Gebäuden und eine steigende Anzahl neuer Märkte und Verwendungszwecke machen.

Kunststoffrohre werden eingesetzt in:

  • • Wasserleitungen
  • • Gasleitungen
  • • Abwasserrohren
  • • Kabelschutz oder -schläuchen
  • • Heizungs- und Kühlrohren
  • • Industriellen Systemen
  • • Kabeln mit Innenleitern
  • • Kabeln ohne Innenleiter
  • • Lichtwellenleitern

Vorteile von Kunststoffrohren

Kunststoffrohre haben zahlreiche Vorteile gegenüber normalen Stahlrohren, hierunter u.a. ihr geringes Gewicht, ihre Stabilität, Flexibilität, Kosteneffizienz und Haltbarkeit. Durch ihre Beständigkeit gegen viele gewöhnliche Chemikalien wie Säuren, Basen, Salze und Oxidationsmittel eignen sie sich für eine Vielzahl an Spezialanwendungen. Sie sind einfach zu montieren und erfordern nur ein Minimum an Wartung, bieten dabei aber langfristige Beständigkeit gegen Betriebsbedingungen wie Abrieb, Biegung, Verwitterung, Innendruck etc.

Oberflächenbehandlung

Die höhere Lebensdauer von Produkten hat eine Abnahme ihrer Benetzbarkeit bewirkt – der Fähigkeit einer Oberfläche, sich mit Flüssigkeiten wie Farben und Beschichtungen zu verbinden. Diese Abnahme der Adhäsionsfähigkeit wiederum hat zur Entwicklung neuer und innovativer Methoden zur Verbesserung der Benetzbarkeit geführt.

Tantecs Corona-Behandlungssysteme bieten größte Flexibilität in der Behandlung eines großen Spektrums von in der Rohrindustrie genutzten Materialien und sind damit eine Schlüsselmethode bei der Lösung von Adhäsionsproblemen.

Tantecs spezialisierte Corona-Behandlungssysteme gewährleisten die Behandlung von Rohren über ihre gesamte Länge in einem kontinuierlichen Arbeitsgang bei gleichbleibender Qualität.

Die Corona – Behandlung raut die Oberfläche chemisch auf, wodurch diese dann in der Lage ist sich mit aufgebrachter Farbe, Schaum, Klebstoff oder Beschichtungen zu verbinden.

Die daraus resultierende chemische Verbindung mit der Oberfläche ist stärker als eine rein mechanische und zudem auch langzeitstabiler.

Tantec Plasma- und Corona-Behandlungssysteme in der Kabelindustrie:

SpotTEC – leistungsstarke Behandlung von Teilflächen

SpotTEC ist ein Inline-Behandlungssystem, das eigens für die einfache Integration in neue oder vorhandene Rohrfertigungsanlagen entwickelt wurde. Die Frequenz, mit der SpotTEC Rohre behandelt, ist abhängig von ihrer Größe, Stärke und Extrusionsgeschwindigkeit.

CableTEC - optimiert die Adhäsionseigenschaften der Kabel für Druckfarben

CableTEC verwendet besonders widerstandsfähige Keramik-Elektrodenelemente, wodurch eine lückenlose und einheitliche Oberflächenbehandlung der Kabel sichergestellt wird. CableTEC ist sowohl als Standard- als auch als maßgefertigte Einheit in Niedrig- und Hochgeschwindigkeitskonfigurationen zur Integration in vorhandene Drucklinien erhältlich.

PlasmaTEC-X – leistungsstarke Behandlung von Teilflächen

Die Behandlung mit atmosphärischem Plasma stellt eine kostengünstige Lösung für die Reinigung und Aktivierung komplexer Oberflächen dar, die mit einfachen Corona-Behandlungsmethoden nicht behandelbar sind.

CableTEC surface treater