Plasma-Oberflächenbehandlung ersetzt unsichere Beflammung

Nach vielen Jahren hat der italienische Hersteller GPE Ardenghi srl die unzuverlässige Beflammung in seinen Siebdruckmaschinen durch eine Plasmabehandlung ersetzt


GPE Ardenghi srl ist ein 1945 gegründetes Familienunternehmen. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von halbautomatischen und automatischen Siebdruckmaschinen für Werbe- und Kosmetikartikel, die Pharma- und Automobilindustrie und andere Branchen spezialisiert. Der Kontakt zwischen Tantec a/s und GPE wurde durch einen gemeinsamen Kunden hergestellt. Es folgte ein konstruktiver Dialog zur Möglichkeit der Integration einer Plasmabehandlung in die Geräte von GPE. Nach einer Vielzahl an Meetings, Testläufen und -anwendungen entschied GPE, die Lösung von Tantec als Standardoption in seine Siebdruckmaschinen zu integrieren.

"Wir sind mit der Produktqualität von Tantec extrem zufrieden. In Kombination mit dem hohen Serviceniveau von Emma Zetaist dies etwas ganz Besonderes und ausschlaggebend für unsere Zusammenarbeit", so Roberto Ardenghi, GPE Ardenghi srl.

Bei Tantec beobachten wir einen Branchentrend zur Ablösung von Beflammung durch Plasmabehandlungen. Immer mehr Kunden nehmen aufgrund hoher Kohlenstoffemissionen und des gefährlichen Arbeitsumfelds Abstand von Flammenbehandlungen. Aufgrund des hohen Energieverbrauchs bei der Beflammung und den damit verbundenen laufenden Kosten erzielen Sie mit einer Oberflächenbehandlung von Tantec eine größere ROI.

Viele Kunden suchen außerdem nach Alternativen, da ihnen die Beflammung wenig Kontrolle über den gesamten Herstellungsprozess bietet. Hierdurch kommt es oft zu fehlerhaften Endprodukten. Bemängelt wird außerdem die fehlende Konsistenz der Ergebnisse. Abhängig von den Qualitätsstandards der Hersteller wurden annehmbare bis sehr schlechte Ergebnisse erzielt.

Die ersten von GPE und Tantec gemeinsam erstellten Lösungen wurden bereits an Kunden in verschiedenen Branchen ausgeliefert. Die Rückmeldungen, die wir hierzu erhalten haben, waren durchgehend positiv.

Der italienische Maschinenhersteller betont, dass für ihn insbesondere der hohe Grad an Flexibilität in der Zusammenarbeit mit Tantec einen Unterschied macht:

"Aufgrund der besonderen Anforderungen unserer Kunden und weil unsere Maschinen oft an diese angepasst werden, sind die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit mit Emma Zeta und Tantec für uns ganz sicher ein Mehrwert. Die Art und Weise, wie sie auf unsere Bedürfnisse eingehen, ist entscheidend für die Qualität und Leistung der von uns angebotenen Automatisierungslösungen", erklärt Roberto Ardenghi.